Europäisches Hansemuseum Lübeck

Wo Historie und Moderne aufeinandertreffen

ACS inszeniert lebendige Geschichte
22. April 2020

Das Europäische Hansemuseum im Norden der von der UNESCO als Welterbe anerkannten Lübecker Altstadt erweckt die Geschichte der Hanse zum Leben. Im barrierefrei konzipierte Haus mit seiner handwerklich hochwertige Gebäudekubatur wird das Leben in den auswärtigen Niederlassungen, den Kontoren der Hanse dargestellt. Für die Planung, Programmierung, Lieferung und Montage der partizipativen Museumstechnologie und der Medienanwendung wurde die Amptown System Company beauftragt.

Nicht nur „klassische“ Medientechnik, auch IT-Lösungen und ein praxisnaher Einsatz moderner RFID-Technologie waren Teil der Aufgabenstellung. Der Museumsrundgang wird durch ein Besuchersystem mit Radio Frequency Identification Technologie individualisiert. Die Gäste erhalten einen Transponder, der definierte Wissensinhalte abruft. An interaktiven Medienstationen werden Infos zum Alltagsgeschehen zur Zeit der Hanse vermittelt. Das geschieht in Form von Texttafeln und Bebilderungen, die sowohl gedruckt als auch digital aufbereitet sind. Hier kommen Full-HD-Displays unterschiedlicher Größe mit Touch-Funktionen zum Einsatz, die zum Teil mit RFID-Lese-/Schreibgeräten gekoppelt sind. Die Zuspielung erfolgt über in nächster Nähe positionierte Kompakt-PCs. An manchen Stationen sind die kleinen Rechner direkt hinter den Displays montiert. Im Bereich Medientechnik sind rund 600 Devices in das Netzwerk eingebunden. Die Mediensteuerung kann über beliebige Rechner und sogar mobil via WLAN erfolgen. Sämtliche Hörstationen sind mit ohraufliegenden Studiokopfhörern in geschlossener Bauform ausgestattet. Flächenstrahler auf LED-Basis erhellen die Räume und nahezu unsichtbare Lautsprecher liefern eine passende Klangkulisse. Im Foyer zeigt eine Anzeigewand aus fünf hochkant montierten 55“ Displays Eintrittspreise und allgemeine Besucherinformationen an. Über ein Content-Management-System sind ereignisbezogene Bespielungen möglich und bei Bedarf lassen sich Bilder von Live-Kameras aufschalten.